Herzlich Willkommen!

An meinen Standorten biete ich Zahnimplantate, Kieferknochenaufbau und das gesamte Spektrum der oralen Chirurgie an.

Meine Philosophie

Seit 2011…

habe ich die Arbeitsweise, wie ich sie heute anwende, immer weiter verfeinert und optimiert. Diese Arbeitsweise ist pragmatisch, handwerklich ausgefeilt und auf Ihre langfristige Zufriedenheit ausgelegt.

An der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am AKH Wien war ich Leiter der Ambulanz für Osteonekrosen und habe mich mit dem Absterben von Kieferknochen aufgrund verschiedener Einflüsse befasst. Aus dem gleichen Interesse heraus arbeite ich für die Erhaltung und Wiederherstellung von Knochensubstanz, denn dieser Kieferknochen ist die Voraussetzung für stabile und langfristige Implantatversorgungen.

In der Medizin gibt es selten nur einen einzigen richtigen Weg.

Was für den einen Patienten ideal ist, ist für den anderen vielleicht völlig ungeeignet. Meine erste Aufgabe sehe ich darin, mit Ihnen alle Varianten zur Gebisswiederherstellung umfassend und neutral zu besprechen – auch die Varianten, für die man keinen Chirurgen braucht.

Das erste Gespräch verläuft sehr unterschiedlich. Manchmal geht es schnell, und man hat nach wenigen Minuten alles besprochen, was für den weiteren Weg besprochen werden musste.

Wenn man als Patient aber noch keine konkrete Vorstellung zu seinem zukünftigen Gebiss hat, ein größerer Eingriff ansteht und man sich einfach unsicher ist, dauert die Aufklärung und die Beantwortung aller aufkommender Fragen natürlich länger, und auch die Entscheidung steht oft nicht am gleichen Tag fest.

Die zentrale Überlegung ist meistens: Möchte ich eine günstige Basislösung oder eine aufwändige Rekonstruktion mit höchstem Komfort? Ich kann Ihnen im Rahmen der medizinischen Möglichkeiten unterschiedliche Lösungen anbieten – Implantate zur Prothesenverankerung, Implantatbrücken oder Einzelzahnimplantate.

Für das ideale Implantat…

braucht man selten mehr als ein Panoramaröntgen und die Erfahrung, wie Knochendimension und Knochenqualität einzuschätzen sind.

In bestimmten Fällen kann eine Implantation unmittelbar nach der Zahnentfernung und eine sofortige Belastung der Implantate am selben Tag möglich sein – genau das muss aber in jedem Fall ganz individuell besprochen werden.

Ich biete verschiedene Behandlungsprotokolle an, rate aber meistens zur konservativen Variante, bei welcher der Knochen mit der rauen Implantatoberfläche fest verwachsen kann, bevor man das Implantat belastet.

Es ist nicht mein Ziel, dass Sie so schnell wie möglich eine Zahnkrone auf Ihr Implantat bekommen – denn Sie haben nichts von einer schnellen Krone, die dann samt Implantat verloren geht.

Mein Ziel ist es, dass Sie Ihre Implantate für Jahrzehnte behalten und belasten können.

Leistungen

  • Implantation

  • Knochenaufbau

  • Weisheitszahnentfernung

  • Wurzelspitzenresektion

  • Freilegung nicht durchgebrochener Zähne

  • Kieferhöhlenoperationen

Patientenfälle

Die Ausgangssituation war ein vollständig zahnloser Ober- und Unterkiefer, wobei sich die Patientin implantatgetragene Prothesen wünschte und insgesamt 8 Implantate gesetzt wurden. Aufnahmebedingt erscheinen die Implantate verzerrt, es haben jedoch alle Implantate im Oberkiefer 4mm Durchmesser, im Unterkiefer 4,5mm. Im Oberkiefer wurde das Knochenangebot bis zur Kieferhöhle optimal ausgenützt.

Im linken Oberkiefer (auf dem Bild rechts liegend) war der Knochen zu schmal, um ein Implantat aufnehmen zu können. Das Implantat sitzt mit der Spitze zwar vollständig im Knochen, der wangenseitige kronennahe Implantatteil hatte aber keine knöcherne Deckung und wurde mit Knochenersatzmaterial und einer titanverstärkten GoreTex-Membran bedeckt. Der rechte Oberkiefer war sehr breit, aber in seiner Höhe reduziert, was für den Einsatz eines Kurzimplantats gesprochen hat. Dieses Implantat hat aufgrund seines massiven Durchmessers eine große Kontaktfläche zum Knochen, welche die Stabilität garantiert.

Diese Patientin wünschte sich drei Einzelzahnimplantate im Oberkiefer. Auch hier war an hinterster Stelle ein dickes Kurzimplantat möglich, und ein Knochenaufbau war durch die optimale Ausnützung des vorhandenen Knochens nicht notwendig.

Die vertikale Dimension des Oberkieferknochens war bei dieser Patientin zu gering für einen Knochenaufbau und eine gleichzeitige Implantation, weshalb zuerst ein Knochenaufbau ober- und unterhalb des Oberkieferknochens erfolgt ist. Beim „Sinuslift“ wird die Kieferhöhlenschleimhaut angehoben und Knochenersatzmaterial zwischen Kieferhöhlenschleimhaut und Oberkieferknochen eingebracht. Die Implantation ist zu einem zweiten Termin erfolgt, nachdem das Knochenersatzmaterial vom Körper zu tragfähigem Knochen umgebaut wurde.

Diese Brücke war nach dem starken Knochenabbau aufgrund einer chronischen Entzündung um den Zahn links im Bild nicht mehr erhaltungswürdig. Es wurde ein mehrstufiges Vorgehen vereinbart, bei dem zuerst der Zahn entfernt wurde. Nach Abschluss der Wundheilung erfolgte ein membrangedeckter Knochenaufbau, und nach Stabilisierung des Knochenaufbaus die Implantation.

Für Kollegen

Arbeiten Sie selbst nur in einfachen Fällen chirurgisch und weisen Ihre Patienten im Bedarfsfall einer anderen Stelle zu? Die Lösung dieses Problems ist ein Chirurg, den Sie für Hausbesuche zur Verfügung haben.

Genau das ist mein Arbeitsmodell: Ich behandle Ihre Patienten in Ihrer eigenen Ordination.

Folgende Vorteile ergeben sich daraus:

  • Sie bieten Ihren Patienten ein deutlich erweitertes Behandlungsspektrum in Ihrer Ordination an, was den Patienten Wege, Zeit und Nerven erspart und den Komfort einer Gemeinschaftspraxis bringt
  • Sie müssen die Behandlung nicht auslagern, was Ihre Patientenbindung verbessert
  • Ich arbeite ausschließlich chirurgisch und bin Ihnen kein zahnärztlicher Konkurrent
  • Sie steigern die Wertschöpfung Ihrer Ordination

Dieses Arbeitsmodell ergibt eine lange bewährte win-win-win-Situation für Patient, Zahnarzt und Chirurg.

Wenn Sie an einer solchen Zusammenarbeit interessiert sind, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

Ich fahre mehrere Zahnärzte in Wien und Niederösterreich (Hirtenberg, Wieselburg und St. Pölten) regelmäßig an und operiere dort. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme mit Ihrem genauen Anliegen und Ihrem Wohnort.

© Copyright 2019 - DDr. Martin Strasz